Ev. Familien-Bildungsstätte Oldenburg
  • Familie
    Familie
  • Gestaltung
    Gestaltung
  • Ernährung
    Ernährung

Meldungen Kirchenweit

Fr, 05.07.2019Brand im Dachstuhl von Golzwarder Kirche

Löscharbeiten an der evangelischen St. Bartholomäus-Kirche in Brake-Golzwarden. Foto: NWZ/Brake/Markus Minten

Löscharbeiten an der evangelischen St. Bartholomäus-Kirche in Brake-Golzwarden. Foto: NWZ/Brake/Markus Minten

Ev.-luth. St. Bartholomäus-Kirche in Brake-Golzwarden. Foto: NWZ/Brake/Markus Minten

Ev.-luth. St. Bartholomäus-Kirche in Brake-Golzwarden. Foto: NWZ/Brake/Markus Minten

Ev.-luth. St. Bartholomäus-Kirche in Brake-Golzwarden. Foto: NWZ/Brake/Markus Minten

Ein Feuer hat am Donnerstag, 4. Juli, in der evangelischen St. Bartholomäus-Kirche in Brake-Golzwarden gewütet. Es handelt sich um die berühmte Taufkirche des barocken Orgelbaumeisters Arp Schnitger (1648-1719). Wie die Polizei Wesermarsch mitteilte, ist der Dachstuhl in Brand geraten. Der Brand wurde am Donnerstag gegen 15 Uhr gemeldet. Als Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr eintrafen, schlugen Flammen aus dem Dachstuhl. 60 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren waren den Angaben zufolge mit zehn Fahrzeugen und einem Drehleiterwagen vor Ort und hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Ein Übergreifen der teilweise offenen Flammen auf den Glockenturm und den Kircheninnenraum mit der Orgel habe verhindert werden können, hieß es. Menschen wurden nicht verletzt.

Polizei nimmt Ermittlungen auf
Am Freitag, 5. Juli, hat die Polizei Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die St.-Bartholomäus-Kirche als Brandort sei beschlagnahmt worden, sagte Polizeisprecher Albert Seegers. Am Freitag fand auch eine Ortsbegehung zur Ermittlung von Art und Umfang der Schäden statt. Am Montag soll die Kirche zusätzlich mit einem Brandgutachter untersucht werden. Erst dann könne Auskunft über Schäden gegeben werden.

Wie die Nordwestzeitung unter Berufung auf erste Aussagen der Feuerwehr berichtet, konnten Orgelprospekt und Empore gerettet werden.

Gemeindepfarrer Jährig: Hätte schlimmer kommen können
Gemeindepfarrer Dirk Jährig sagte dem epd, er sei bei der ersten Begehung der Brandstelle am Freitag zwar nicht in der Kirche gewesen, habe aber Fotos gesehen: „Es hätte alles noch schlimmer kommen können.“ Er hoffe, dass sich auch die Schäden durch das Löschwasser beheben ließen. Auch er konnte zur Höhe des Schadens noch nichts sagen.

Taufkirchedes berühmten Orgelbaumeisters Arp Schnitger

Die spätromanische Saalkirche aus Backstein wurde im 13. Jahrhundert auf einer Wurt erbaut und im Laufe der Jahrhunderte mehrfach erweitert. Der berühmte barocke Orgelbaumeister Arp Schnitger (1648-1719) hatte für seine Taufkirche die ursprüngliche Orgel gebaut, von der nach umfangreichen Umbauarbeiten noch der Prospekt erhalten ist. Zudem soll sich in der Kirche das erste bekannte Porträtbild des Orgelbauers befinden. Experten wollen vor einigen Jahren sein Konterfei auf einer Bildtafel aus dem Jahr 1700 oder 1701 am Orgelbalkon entdeckt haben.

Anlässlich des 300. Todestages des Orgelbaumeisters in diesem Jahr hatte die Arp-Schnitger-Gesellschaft in Brake für Sonnabend zu einem Festakt in die Kirche eingeladen, den sie aber noch am Donnerstag absagte. Auch ein Gemeindefest, das am Sonntag rund um die St.-Bartholomäus-Kirche geplant war, ist gestrichen.

Dieser Beitrag basiert auf Meldungen des Evangelischen Pressedienstes (Landesdienst Niedersachsen-Bremen).

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Nordwest-Zeitung unter:

 

Sachverständige eingeschaltet

Trauriger Tag für Brake

Kirche durch Feuer schwer beschädigt



Λ