Mitten im Leben

Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung

Die "Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung" ist ein frühpädagogischer Ansatz, bei dem es darum geht, sich der Ursachen und Wirkungen von Vorurteilen und Diskriminierung in Kindertagespflegesituationen bewusst zu werden und die pädagogische Praxis gezielt zu verändern.
Kleine Kinder haben noch keine Vorurteile heißt es. Ist das wirklich so? Bärbel darf nicht mitspielen, weil sie ein Mädchen ist. Zu Dim sagen manche "Schlitzauge". Über Peters Mama haben einige gelacht, weil sie so dick ist. Murat darf nicht mitspielen, weil er so komisch redet.
Kennen Sie solche Situationen? Wie gehen Sie damit um? Ist es besser, darüber Stillschweigen zu bewahren?
Gemeinsam wollen wir reflektieren und darüber ins Gespräch kommen.

Status: Kurs abgeschlossen

Kursnr.: N21307-EEB

Beginn: Sa., 05.09.2020, 08:00 - 15:00 Uhr

Dauer: 1

Kursort: Ev. Familien-Bildungsstätte, Kinderraum

Gebühr: 28,00 € plus Kopiergeld (inkl. MwSt.)


Datum
05.09.2020
Uhrzeit
08:00 - 15:00 Uhr
Ort
Gorch-Fock-Str. 5 a, Ev. Familien-Bildungsstätte, Kinderraum


Abgelaufen


Ev. Familien-Bildungsstätte Oldenburg
26135 Oldenburg
Gorch-Fock-Str. 5a

Telefon: 0441 - 48 06 56 90
E-Mail: ol-info@efb-oldenburg.de

Bürozeiten
Mo bis Fr: 09.00 - 12.00 Uhr
Mo, Di, Do: 15.00 - 17.00 Uhr

In den Ferien
gelten andere Zeiten